Skip to main content

Das neue Kulturgutschutzgesetz (KGSG) — ein Zwischenrésumé

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause Anfang Juli 2016 hat nach dem Bundestag auch der Bundesrat dem "Gesetz zur Neuregelung des Kulturgutschutzrechts" zugestimmt, so dass dieses vorbehaltlich der Zeichnung durch den Bundespräsidenten zum 1. August 2016 in Kraft treten wird.

Viele der von Seiten der Geowissenschaften (u. a. auch vom DVGeo) geforderten Änderungen und Korrekturen sind umgesetzt worden, darunter die klare Abgrenzung geowissenschaftlichen bzw. paläontologischen Kulturguts von archäologischem Kulturgut, wie auch, dass Fossilien (und vergleichbares naturwissenschaftliches Probenmaterial, wie Gesteine und Minerale) nur dann Kulturgut sind, wenn diese einen "paläontologischen bzw. wissenschaftlichen Wert" haben, womit evtl. vorkommende "Massenware" bewusst ausgenommen wird.

Mehr erfahren [PDF]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen